Die 2001  gegründete Junisphere Systems AG ist ein IT-Lösungsanbieter mit mit Sitz in Zürich. Junisphere stellt sicher, dass Unternehmen ihre kritischen Geschäftsprozesse und IT-Services pro-aktiv End-to-End managen und in Echtzeit überwachen können. Damit wird die Servicequalität um 20% verbessert.

Auf einen Blick…

Junisphere verfolgt einen neuartigen Ansatz bei der Infrastruktur-, Service- und Prozess-Überwachung. Dieser bildet ausgehend vom Endanwender die Abhängigkeiten zwischen Geschäftsprozessen und Services und der darunterliegenden Infrastruktur ab und stellt so sicher, dass Unternehmen ihre kritischen Geschäftsprozesse und IT-Services proaktiv und umfassend verwalten und in Echtzeit überwachen können.

Die Herausforderung

Junispheres Entscheidung für den neuartigen Ansatz bei der Infrastruktur-Überwachung führte dazu, dass eine grundlegend neue Konfiguration der Applikation für das Business Service Management benötigt wurde. Diese erfordert nämlich die kombinierte Abbildung von Geschäftsprozessen, IT-Services und ICT-Infrastruktur. Junisphere entschied sich dazu eine komplett neue Lösung zu konzipieren.

Die Lösung

Junisphere verstand schnell die Basis der Applikation, die eine Datenbank bilden musste, die das komplexe Netzwerkmanagement einfach und übersichtlich macht. Junisphere evaluierte daher mehrere NoSQL-Datenbanken, darunter MongoDB, CouchDB, OrientDB sowie Neo4j, auf ihre Fähigkeit, „große Mengen an Echtzeitdaten schnell zu verarbeiten“.

Das Auswahlkriterium lautete, 2.000 Messungen pro Sekunde aufnehmen und den Datenbestand verzögerungsfrei aktualisieren zu können.

Nachdem der Machbarkeitsnachweis erbracht war, beurteilte Junisphere die Neo4j-Geschwindigkeit und -API und überzeugte sich anschließend vom Anwendungskomfort der Spring Data Neo4j-API. Nach gründlicher Evaluierung entschied sich Junisphere für eine Kombination aus Spring Data Neo4j und Neo4j als neue Datenbanklösung.

Das Ergebnis

Auf Basis von Spring Data Neo4j und Neo4j als neue Datenbanklösung sind Consultants und Kunden von Junisphere nun in der Lage Geschäftsprozesse und IT-Services zu designen und zu modellieren. In einem nächsten Schritt wird es möglich sein, Echtzeitdaten schnell im Modell zu korrelieren und verarbeiten zu können. Laut Junisphere, können „Business und Enterprise Consultants nun endlich dieselbe Sprache sprechen und die Domain mit der Datenbank 1:1 modellieren“. Das bedeutet, dass bei der Absprache mit Mitgliedern des Junisphere-Teams die Business Consultants ihr Modell direkt in der Datenbank sehen können, so dass keine Zeit für die Übersetzung verloren geht. Dadurch entsteht ein entscheidendes Plus an Vertrauen und Transparenz zwischen den Beteiligten.

Branche: Web/ISV, Kommunikation

Anwendungsbereich: Business Service Management, IT Service Management, ICT Infrastruktur Management

Senior Entwickler:

Jean-Pierre Bergamin arbeitet seit Mai 2007 bei Junisphere. Er war entscheidend an der Entwicklung der zukunftsweisenden Junisphere-Software auf Basis von Java und Spring Data Neo4j beteiligt.